Frust in der Beziehung?

Nach vielen Jahren zusammen hast du das ungute Gefühl immer mehr die Verbindung zu deinem Partner zu verlieren? Ihr diskutiert viel mehr (und oftmals ohne Ergebnis) und habt kaum noch S e x miteinander? Und wenn ihr S e x habt, dann ist es mehr Pflichterfüllung als Lustgenuss?

Du willst, dass Beziehungsfrust der Vergangenheit angehört? Du fragst dich, wie du mehr Vertrautheit, Lust und orgasmischen S ex auch nach vielen gemeinsamen Jahren wieder in eure Beziehung holt? Du willst, dass dein Partner dich versteht und "vergöttert" so wie zu Beginn eurer Beziehung?

In meinem kostenlosen Online-Kurs "Berühr mich, Liebling" zeige ich dir wie du durch eine einfache Geste sofort mehr Verbindung zu deinem Partner aufbaust.

Was Männer brauchen, aber nie gelernt haben es einzufordern

Im kostenlosen Selbstlern-Kurs "Berühr mich, Liebling" erfährst du ...

  1. 1
    .... die unterschätzte Bedeutung von Berührung.
  2. 2
    ... einen neuen Weg euer S e x leben zu bereichern.
  3. 3
    .... eine wirkungsvolle Alternative, wenn du mal keine Lust auf S e x hast, um trotzdem mit deinem Partner in Verbindung zu bleiben.

Ich zeige dir ...

... aus meiner langjährigen Erfahrung im Coaching von Frauen ...

Wie sowohl du als auch dein Mann im Bett das bekommt, was ihr euch wünscht, so dass euer Liebesleben wieder mit Ekstase und Lust erfüllt ist.

Was du tun kannst, damit er dich sprichwörtlich auf Händen trägt ohne das er seine Wünsche und Bedürfnisse zurückstellen muss.

Wie ihr gemeinsam durch Liebe, Vertrauen und Verbindung zu einem starken Team zusammenwachst.

Mein Beziehungscoaching "How to train your man" ...

... hatte ich in 2009 ein ganzes Wochenende lang.

Das Seminar würde auf deutsch "Wie trainiere ich meinen Mann" heißen. Mit ca. 10 anderen Frauen freute ich mich auf das "Training". ...


... Nun saß ich dann vor allen Teilnehmerinnen und bekam mein persönliches Coaching-Interview. Ich wurde gebeten von meinem Partner zu erzählen und von Situationen aus unserem Alltag. Das war leicht, denn erst vor ein paar Tagen ereignete sich wieder das Messerdrama. Für mich war es damals eine Situation, wo ich an meine Grenzen stieß.


Wir sind damals gerade in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Mein Mann brachte aus seiner Wohnung einen Messerblock mit hochwertigen Messern mit - etwas worauf ich nie besonderen Wert gelegt hatte und so auch nicht kannte. Daher behandelte ich die Messer wie ich es immer getan hatte: ziemlich liederlich. Ich ließ die Messer liegen, statt sie in den Messerblock zu tun. Auch hielt ich es nicht für nötig die Messer nach Gebrauch sofort abzuwaschen und wieder in den Messerblock zu tun. In meiner Welt waren das Arbeiten, die Zeit hatten und nicht sofort erledigt werden müssen. Meinen Mann trieb ich mit diesem Verhalten zur Weißglut. Er fand seine Messer nicht, wenn er sie benutzen wollte. Es ging sogar soweit, dass er mir drohnte, dass wenn ich so weitermachen würde, ich seine Messer nicht mehr benutzen dürfe. Ich schüttelte nur den Kopf und verstand sein Drama nicht.


So erzählte ich von meinem Messerdrama zu Hause. Die Teilnehmerinnen kamen aus dem Lachen niht mehr heraus als ich es laut erzählte, was zu Hause bei uns bitterer Ernst war. Es tat gut darüber zu sprechen, denn auf einmal wurde aus einem dramatischen Messerdilemma eine urkomische Situation. Nachdem ich fertig war bat mein Coach eine Teilnehmerin nach vorne, die mit mir ein Rollenspiel machen sollte. Genau diese Situation, wo mein Mann und ich uns über die nicht aufgeräumten Messer aufregten, sollten wir als Dialog nachspielen. Einfach nachspielen und reinspüren, wo im Körper wir Veränderungen wahrnehmen. Zuerst spielte ich mich selber. Danach wechselten wir die Rollen und ich spielte nun meinen Mann. Das war für mich das erste Mal, dass ich ein Feeback bekommen hatte. Ich spürte die Wut im Bauch, die er hatte. Ich nahm aber auch bei mir den Kloß in der Kehle wahr, dass wir uns über eine solche Nichtigkeit stritten.


Dann sagte mein Coach folgendes zu mir: "Du ärgerst ihn. Statt seiner Bitte nachzukommen, willst du ihm deine Unordnung aufzwingen. Die Messer sind seine Werkzeuge und wenn es darauf ankommt und er dich beschützen muss, dann müssen sie an dem Platz liegen, wo er sie sofort finden kann."


Diese Sätze rissen mir den Boden unter den Füssen weg, denn es war eine Sichtweise, die für mich komplett neu war.


Nach dem Seminar musste ich mir eingestehen, dass niemals darum ging zu lernen wie ICH meinen MANN "trainieren" sollte. Es ging darum, mir auzuzeigen, warum und wie ich mein Verhalten andern kann (oder sollte!), um raus zu kommen aus den ewigen Streiterein, rein in ein verständnisvolles und kreatives Miteinader.

Elrfülltes Liebesglück

Brauche ich ein Beziehungscoaching?

Ist die Frage, die du dir jetzt stellst.

Diese Frage kann ich sehr gut verstehen, denn auch ich hatte mir diese gestellt, bevor ich mich habe coachen lassen. Du musst für dich eine Frage beantworten:


Ist dieser Mann es wert, dass ich für ihn meine Sichtweise auf die Dinge hinterfrage?


Um diese Frage zu beantworten, brauchst du nicht lange zu überlegen. Die Antwort kommt nicht durch den Verstand, sondern von deinem Herzen. Es ist ein Gefühl oder eine innere Stimme, die dir die Antwort gibt. Wenn deine Antwort "Nein" ist, dann werde ich dir nicht weiterhelfen können und ich wünsche dir alles Glück für deinen weiteren Weg.


Solltest du JA sagen und bereit sein, deine aktuelle Sichtweise auf die Dinge zu hinterfragen, dann sage ich dir gleich, wie ich dir weiterhelfen kann.

Mein Name ist Aksana Rasch. Ich coache Frauen, wie sie sich beim S e x entspannen und hingeben können und auf diese Weise O r g a s m e n erleben bei denen ihr Körper vor Lust bebt. Ich helfe dir und deinem Partner dabei, dass ihr beide euch immer wieder neu entdeckt und euer S e x leben besser als jemals zuvor, sogar genialer als du es dir vorstellen kannst, wird.  

Als Coach begleite ich Frauen, die sich verändern wollen. In Zeiten des Wandels spielen Beziehungen und das Vertrauen zu uns und unserem Partner eine wichtige Rolle. Sie gehören zu einem erfüllten Leben und sind wichtige Schlüssel zu unserer Zufriedenheit und unserem Selbstwertgefühl. 

Der einfachste Weg raus aus dem Beziehungsfrust

1. Tief durchatmen. Jeder Frustfaktor kann gefunden werden. Ich helfe dir dabei.

2. Abonniere meinen "Werde zur Liebesgöttin" Podcast. Höre ihn wieder und wieder! Nichts ist so schlimm wie es zunächst aussieht.

3. Hole dir einen Online-Kurs, um wieder neugierig auf dich und deinen Partner zu werden. Der erste Schritt raus aus dem Drama!

4. Buche ein Coaching und lebe schneller deine Wunschbeziehung  mit deinem Partner durch individuelle Begleitung.

Exklusives Einzel-Coaching mit Aksana Rasch

Du hast mein kostenloses Online-Material genutzt und jetzt ...

  • .... möchtest du meinen persönlichen, professionellen Blick auf dein Beziehungsthema?
  • ... mehr Klarheit für deine weiteren Entscheidungen im Beziehungsalltag?  
  • ... Inspirationen wie du neugierig auf deinen Partner und deine Beziehung wirst? 

Dann buche dir jetzt ein exklusives LIEBESGÖTTIN Einzel-Coaching persönlich mit Aksana Rasch.

Inspirationen für ein atemberaubendes Liebesleben & glückliche Beziehung gibt's im Newsletter.

*: Kein Spam. Keine Weitergabe an Dritte. Abmeldung jederzeit möglich. Mit dem Klick auf den Button erklärst du dich einverstanden, meine Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert zu haben. Zusätzlich gibst du mir mit dem Klick dein Einverständnis, dich mindestens einmal pro Woche per Mail kontaktieren zu dürfen.

Unlust in den Wechseljahren vermeiden

Copyright © 2022 Aksana Rasch